www.music-newsletter.de

 

PROMO ALBEN & EPs 11.04.16

Promos 11.04.16

Neue Promos

Aktuelle News

Genre Übersicht

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Electro Pop Sängerin AYRIA meldet sich zurück mit neuem Album. “Paper Dolls” reiht sich nahtlos ein in die Kategorie der Vorgänger: Brummender Synthie-Electro mit tanzbaren Grooves und radiotauglichem Industrial Pop. Die ersten beiden Tracks “Underneath The Water” (128 bpm), “Paper Dolls” (114,9 bpm) machen Lust auf mehr, “Feed Her To The Wolves” (128,2 bpm) dagegen flacht etwas ab. Mehr zum Album in Kürze. Die Webseite von AYRIA: http://www.ayria.com/ - verfügbar sind neben CD und digitalem Album auch diverse Box Sets.

Die BIG UPS aus Brooklyn spielen einen Mix aus Alternative Rock und Thrash Metal. Das neue Album ist “Before A Million” - alle Titel gibt es zurzeit als stream: https://soundcloud.com/wearebigups

Die “Kelly Family”- in den 90er Jahren gehasst und geliebt - seit einigen Jahren sind auch die einzelnen Members des Familienunternehmens unterwegs. Ob man sie mag oder nicht, Familienmitglieder wie “Paul Kelly” oder “Jimmy Kelly” sind exzellente Musiker, beim letztgenannten konnte ich mich selbst schon davon überzeugen, als ich ihn bei einem Straßenmusikfestival live gesehen habe. Das neue Album “Grace & Kelly” von Schwester PATRICIA KELLY bietet gute Radio Pop Songs, von denen manch einer (“They Cut Me Down”) sogar gute Ohrwurmqualitäten besitzt: http://www.patricia-kelly.com/

Das Hip Hop Duo PLANET ASIA & DJ CONCEPT stellt sich vor mit “Seventy Nine” - das Album gibt es als CD, limitiertes (goldiges) Vinyl & digitale Kopie: https://twitter.com/planetasia - Anspieltipps sind “Valuable Metals” und das soul-chillige “Gold Chain Winners” mit einem Gastbeitrag von “John Robinson & SmooVth”.

Soeben eingetroffen: Groovemetallischer Gothic Rock von DAS SCHEIT - das Album “A Darker Kind Of Black” beinhaltet 12 Titel, darunter auch den sportlichen Dance Cracker “Sick”(147,9 bpm). Die Rock Gruppe aus Rüdesheim spielt am 09. April in Deutschlands heimlicher Musikhauptstadt Markneuenkirchen (in Sachsen) in der Framus-Warwick-Musichall. Web: http://www.das-scheit.de/ und https://www.youtube.com/user/DASSCHEIT

Folk Rock Freunde haben sich an ”Hallelujah” und der “Sweet Death Polka” vom 2015er Vorgänger “The Sovereign Self” erfreut, der Nachfolger ist “Wide Majestic Aire” mit 7 neuen Songs. Die 2008 von Alex Neilson gegründet Gruppe schottische TREMBLING BALLS im Web: http://www.tremblingbells.com/ - Vinyl ist ebenfalls verfügbar. Hier ist der Promo-Videoclip zum neuen Album: https://vimeo.com/151120056

Die Gothic Medieval Rocker ASP sind am Start mit “Verfallen - Folge 2: Fassaden”, der zweite Teil der von einer Kurzgeschichte des Autoren Kai Meyer inspirierten Gothic Novelle bietet u. a. eine Bonus-CD, alternative und akustische Versionen älterer Songs, ein Hardcover-Buch mit tollen Grafiken, die Songtexte und einen Audioausschntit vom 2015er “M’era Luna Festival” mit einer Lesung von Kai Meyer. Die Band im Web: http://www.aspswelten.de/

Auch Grauenvolles findet ab und zu den Weg auf unseren Rezensionstisch. In diesen Wochen ist es das neue Album vom DSDS-Ehepärchen SARAH (Engels) & PIETRO (Lombardi), das dafür sorgt, dass jeder, der kurz hineinhört, entsetzt flüchtet. “Teil von mir” heisst das neue Werk der Beiden, bei dem sie dieses & jenes kopieren bis zum exzessiven geht-nicht-mehr und spätestens bei “Nimm meine Hand”, in dem Mister Lombardis Stimme sogar digital bearbeitet worden ist, damit sein Gesang halbwegs ertragbar ist und am liebsten wäre es mir, wenn Möchtegerne-Rapper BENJAMIN KLEINHOLZ seinem Namen alle Ehre gemacht hätte, und das Studio-Equipment zu solchem verarbeitet hätte.Hier gibt es den gruseligen Vorgeschmack aufs Album: https://youtu.be/3YaUVrOjld8

Da ist das neue Album “The Double Sunrise” von der von Lance Ferguson gegründeten Indie Pop Band LANU eine wahre Wohltät für Ohren & Sinne! Das Album der australischen Gruppe gibt es bisher nur auf dem Importweg. Die Webseite ist http://www.lanu.com.au/ und wie beim Vorgänger ist die Sängerin MEGAN WASHINGTON auch dieses Mal in 4 Songs mit von der Partie und wenn man den Song “Arrow” einem der Monster des oben vorgestellten deutschen Gruselduos gegenüberstellt, kommt mir der Vergleich “hier hässliche Stubenfliege” und “dort wunderschöner Schmetterling” in den Sinn. Bei zwei Songs ist übrigens die ehemalige “Nouvelle Vague”-Sängerin MICHELLE PAIN zu hören: http://www.melaniepain.com/

Noch in den bewegten 80er Jahren war sie vor allem in den USA die designierte Queen of Hard Rock & Roll gewesen, bevor sie dann hierzulande von Sängerinnen wie Doro Pesch oder Lena Meyer-Landrut (ha, ha) abgelöst worden ist. Überraschender Weise ist LEE AARON aber immer noch im Geschäft und veröffentlicht mit “Fire And Gasoline” ein gutes Party-Rock-Album für Frisösen, Finanzbeamte und Softeisliebhaber, die es nicht gerne übermässig hart mögen.Hier ist das aktuelle Video “Tom Boy”: https://youtu.be/1LgBv3l8Rx4

OCEAN JET sind ein russisches Synthie-Pop-Wave-Rock-Trio, das es sich wohl zur Aufgabe gemacht hat, wie die norwegischen “A-ha” zu klingen. Okay, ein bisschen “New Order” oder “Pet Shop Boys” darf’s auch sein. Die aktuelle 4-Track-EP beinhaltet die Songs “Into The Storm”, “A Part Of You”, “Breaking The Stones” und “Think I Know You”. Alles nicht schlecht, aber auch nicht unbedingt aussergewöhnlich: http://oceanjetband.com/ - wer in die Stücke reinhören möchte, klickt auf den Pfeil vor dem jeweiligen Songitel: http://vk.com/oceanjetband

2 ½ Stunden Progressive Trance und Psychedelic Techno verspricht die 31. Ausgabe der Reihe “Goa Trance” von Millennium Records - bis ich das Album “durchgearbeitet” habe, dauert es etwas, aber der Anfang mit “Shadows” von ASTRIX & SIMON PATTERSON (Oblix ist auf Wildsaujagd im Reichenberger Forst unterwegs) und “Quantum Flux” von SIDEFORM zeigt, dass es sich wieder mal um keine leere Versprechung handelt. Dicker phätter Stoff, der alle Gliedmassen (ha, ha) zucken lässt. Riverside, Maddafagga! Wer zuviel Zeit hat, gibt sich den hier: https://youtu.be/CuxgIKFT3fM - hier gibt es noch mehr Goa: http://yellowsunshineexplosion.com/

TOBIAS WILNER ist mit der Beschallung der 10teiligen dänischen Krimiserie “Bedrag” beauftragt worden, die unlängst “Berlinale” im Februar 2016 auch in Deutschland vorgestellt worden ist. Der Filmkomponist hat bereits gemeinsam mit Kumpel “Bo Rande” mit dem Projekt “Blue Fountain” bei Filmen wie “Twilight” und “Miami Vice” oder der TV-Serie “Vampire Diaries” ein paar Beiträge geleistet. Eine zweite Staffel kommt aller Voraussicht nach im Oktober, die britische BBC hat sich zunächst die Rechte am Wirtschaftsthriller gesichert, der englische Titel wird “Follow The Money” sein, ein deutscher Termin liegt noch in den Sternen, ist aber egal, weil der Soundtrack neben dem instrumentalen Score auch mit tollen Songs wie “Born To Be Loved” (gesungen von SONYA KITCHELL) und Gast-Features von Cellistin ISABEL CASTELVI und Vokalistin SARA SAVERY gespickt ist. Wer ein bisschen dänisch versteht, kann sich hier den Trailer zur Serie ansehen: https://youtu.be/bQl3oM1Zcmc - die Webseite vom Komponisten bekommt Ihr auch noch: http://www.bluefoundationsite.com/ - der Soundtrack ist bei amazon.de als digitale Kopie verfügbar: https://soundcloud.com/bluefoundationofficial/sets/follow-the-money-bedrag

Der feminine Hardrock von “Joan Jett” und “Lita Ford” vereinigt sich mit dem frechen kultigen Garagen Punk der Girl Group “The 5.6.7.8's” (remember “Kill Bill”?) und heraus kommt ein fröhlich-unterhaltsames Album der Band SCANDAL, die aber nicht skandalträglich, sondern äusserst radio-pop-tauglich mit Ohrwürmern wie “Stamp!”, “Sisters” und “Happy Birthday” und auch wenn die meisten der 13 Songs komplett in der japanischen Landessprache gesungen werden, bietet “Yellow” Unterhaltung für Teenies, die sich für Mangas, Animes und asiatischen Pop interessieren. Bubblegum-rockig geht die Post ab mit der “Konya Wa Pizza Party”. Die Webseite des Quartetts aus Osaka: http://www.scandal-4.com/ und hier sind die aktuellen Singles “Love Me Do” (https://vimeo.com/159664485) und Stamp! (https://vimeo.com/159641905) als Audio-Clip mit englischen Untertiteln.

Vom Bremer Songwriter CHRISTIAN FALK ist eine neue EP angekommen. “Mauern” beinhaltet 3 Songs, vom Titelsong gibt es den offiziellen Videoclip https://youtu.be/QPfH515cIDQ und auch die anderen beiden Stücke überzeugen mit akustischen Gitarren und der markanten Stimme des Musikers, der nicht verwandt & verschwägert ist mit dem 2014 verstorbenen gleichnamigen schwedischen Rock Musiker, der in den 80er Jahren in der Band “Imperiet” gespielt hat. Und hier ist die Webseite des deutschen Songwriters: http://christianfalkmusik.de/

Ebenfalls aus deutschen Landen kommt MARIUS TILLY, der aber englischsprachig unterwegs ist und am 22. April sein neues Album “Nebula Rising” veröffentlicht. 12 harte melodisch abrockende Songs, die irgendwo in der großen Schublade Alternative-Hard-Blues-Rock eingeordnet werden können. Infos zum Album gibt es nach der Musikmesse. Ab Ende April ist die MARIUS TILLY konzertant unterwegs. Die Tourdaten stehen im Tourverzeichnis - hier das “Elevator Girl” vom 2015er Album “Come Together”: https://youtu.be/p93XsL46zLo und hier der Song “Vespa” vom neuen von M.I.G.-Music angekündigtem Album: https://youtu.be/pidEEGdQz2I und die Webseite wollen wir auch nicht verheimlichen: http://mariustilly.com/

Eine muntere Mischung aus Alternative Rock und knackigen Retro Grooves spielen WIRFÜRWEN, deren neues Album von Uli Wortmann, der wiederum einst für die “Kleinstadthelden” geschlagwerkt hat, produziert worden ist. 12 starke deutschsprachige Songs, bei den beim ersten Schnelldurchlauf vor allem “Einmal mehr” gefällt. Alle Infos zum Album gibt es nach der Musikmesse. Die Webseite der deutschen Band: http://www.wirfuerwen.de/ und das aktuelle Video zum Ohrwurm-Rocker “Gute Zeit”: https://youtu.be/6JBw6Pr3Iks

Als Cowgirl wird die Sängerin PATRICIA VONNE oft bezeichnet. Doch sie hat wesentlich mehr in petto - Roots Rock, Americana, Zydeco, Blues, Soul - all diese Elemente sind in der Musik der texanischen Entertainerin, die auch immer von exzellenten Musikern untersützt wird. Ihr neues Album “Rattle My Cage” ist für den 22. April angekündigt, der Titelsong brummt mit der gleichen Wucht, die es in den 80er Jahren im “Bryan-Adams”-Klassiker “Run To You” zu hören gab. Das aktuelle Video ist “Paris Trance”: https://vimeo.com/156210828 und wer Bock hat auf ein besonderes Konzertereignis, besorgt sich ein Ticket für eines der 27 Konzerte, die ab 21. September in deutschen Locations absolviert werden. Infos zum Album nach der Musikmesse und hier ist die Webseite der Texanerin, die schon mit “Tito & Tarantula” getourt hat. Insider-Wissen: PATRICIA VONNE ist die Schwester des Filmregisseurs Robert Rodriguez, der beim Knaller “From Dusk Till Dawn” Regie geführt hat. Und hier ist die Webseite der heissen Sissie: http://www.patriciavonne.com/

Und kurz vor Schluss flattern noch zwei Electronic EPs auf den Tisch: Das hämmernde Tekkko-Donnerwetter vom portugiesischen Produzenten Nikita Tselovalnikov aka PENTA mit 3 neuen Tracks: “War Crimes” ist ohrenfellzertrümmernder Schranz, der “HipHop Drop” ist brummender Old-School-Hardccore mit 185 bpm, während “This Will Be Worse” in Richtung Psytrance hoppelt. Ein paar ältere Tracks: https://soundcloud.com/penta und hier ist ein Audioclip des Titelstücks: https://youtu.be/JGo43nTmzOM

Ruhiger geht es auf der aktuellen Scheibe von ASC zu. Der englische Produzent (James Clements) vermischt dieses Mal 60 Minuten lang den Techno der 2016er EP mit der space-ambienten Atmosphäre seines 2015er Longplays und er hat eine gelungene Symbiose aus Trance, Chillout und experimentellem Minimal House konstruiert. “Arc”, “Exoplanet”, “Suncycle” und “Ceres” sind die 4 Tracks auf “The Farthest Reaches”, das in den schönen Farben grün und orange auch als Doppel-Vinyl verfügbar ist: https://soundcloud.com/asc

Alle Infos wie immer zusammengetragen von Illona Schwertfeger. Fragen? eMail: ilona@music-newsletter.de

 Zurück zur Übersicht - Back to the previous page Wenn Du auf den Pfeil links klickst, kommst Du wieder nach oben zum Start

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

xxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx